Google+ 33rpmPVC: Pflichtlektüre: Melodie & Rhytmus (September/Oktober 2014)

29.08.2014

Pflichtlektüre: Melodie & Rhytmus (September/Oktober 2014)



















Ab heute ist die neue Ausgabe des vor wenigen Monaten komplett neu gestalteten Musikmagazins Melodie & Rhytmus am Kiosk erhältlich. Ein Magazin, welches in seiner Art und Weise wohl relativ einmalig auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt sein dürfte. M&R versucht, "unkonventionelle und außergewöhnliche Perspektiven auf populäre Musik" zu liefern. Neben dem, was eine Musikzeitschrift nunmal so liefert, also Bandvorstellungen, Rezensionen, Fotoreportagen etc., beleuchtet die M&R viele Themen der Rock- u. Popkultur mit Tiefgang, aus einer linken, marxistischen Sichtweise heraus. Das macht das Lesen der Zeitschrift sicher zu einer spannenderen Herausforderung, als bei manch anderen Zeitschriften...

Immerhin hält sich die Zeitschrift nun aber bereits seit 1957 und galt wohl als eine der populärsten Magazine der DDR. Nach vielen Irrungen und Wirrungen in der Zeit nach 1989, wird die Zeitschrift mittlerweile vom Verlag 8. Mai GmbH aus Berlin herausgegeben, welcher auch die Tageszeitung junge welt heraus gibt. Die Themenvielfalt ist mittlerweile gefühlt deutlich breiter, als vor dem Relaunch, wo man noch verstärkt versuchte, "Ostrock" in den Mittelpunkt zu stellen. Mir persönlich war damals dadurch die thematische Gewichtung zu einseitig. Mittlerweile empfinde ich die M&R aber als äusserst spannende und ernstzunehmende Alternative zu den sonstigen Musikmagazinen. Ein Blick in das Inhaltsverzeichnis macht dies deutlich. Die Erscheinungsweise ist 2-monatlich. Die neuste Ausgabe kann >hier< auch mal online durchgeblättert werden...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen