Google+ 33rpmPVC: CALLmeKAT - Rolling // neues Album "Hidden Waters" am 13.02.2015

09.01.2015

CALLmeKAT - Rolling // neues Album "Hidden Waters" am 13.02.2015



  • Links:
    CALLmeKAT @ Facebook
    CALLmeKAT @ Soundcloud
    CALLmeKAT @ Official Website

    Mehr zum Album >>>

     



     










    EP: „Hidden Waters“
    Release: 13.2.2015
    Label: Pixiebooth / Believe Digital

    """Alternative pop, fuzz pop, Casio-pop. Wie auch immer Ihr es nennen wollt, Katrine Ottosen aka CALLmeKAT transportiert Key-basierte Songs mit einer ausdrucksstarken und charakteristischen Melange aus professionell verwurzeltem, musikalischen Handwerk und einer Stimme, die Kinnladen auf der ganzen Welt bereits tief fallen ließ.

    2008 veröffentlichte CALLmeKAT ihre Debüt EP „I'm In A Polaroid Where Are You“ sowie das Album „Fall Down/When Owls Are Out“ über ihr eigenes Label Pixiebooth und konnte damit internationale Kritiker und Fans überzeugen. 2012 dann erschien der Nachfolger „Where The River Turns Black“, den die Künstlerin gemeinsam mit dem Multi-Instrumentalisten und Produzenten Joe Magistro (Prophet Omega) aufnahm. Mit dem Album glückte Katrine Ottosen der Schritt über die Grenzen ihrer Heimat Dänemark hinaus, für den sie auch einiges auf sich nahm. Die Arbeiten an den Songs fanden in den malerischen Catskill Mountains im US-Bundesstaat New York statt und wurden von namhaften Künstlern begleitet. So konnte CALLmeKAT Künstler wie etwa Sara Lee (Gang Of Four, B 52's), Erika Spring (Au Revoir Simone) und Helgi Jonsson (Tina Dico, Sigur Rós) für Gastauftritte ins Boot holen.

    Das nächste Kapitel CALLmeKAT ist nun so gut wie geschrieben und steht 2015 mit der neuen EP „Hidden Waters“ in den Startlöchern. Am 13. Februar erscheint sie über das Band-eigene Label Pixiebooth und Believe Digital.

    Auf „Hidden Waters“ pflegen Katrine Ottosen und ihre langjährigen Bandmitglieder Joe Magistro und Daniel Fridell einen unbefangenen, psychedelischen Ansatz zum alternativen Pop mit zahlreichen, sympathischen Referenzen zum Sound der 60er und 70er. Diesen verstehen sie gewissenhaft und mit feinfühligem Händchen in Einklang zu bringen mit den zeitgemäßen Wendungen der kreativen Musikszene ihrer Heimat Kopenhagen, wo bekanntlich vielseitige und unkonventionelle Künstlerkreise ansässig sind.

    Eingängig wave-lastige Vintageorgeln bereichern den Sound von CALLmeKAT, der 2015 deutlich beat-orientierter und dream-poppiger daherkommt als in früheren Jahren. Durch die Erfahrung von Konzerten in den verschiedensten Ecken der Welt hat sich die Band neu gefestigt und sich weiterentwickelt. Gemeinsamen Shows und Touren mit Künstlern wie etwa Sebastien Tellier, Okkervil River, The Dø, Au Revoir Simone oder Nouvelle Vague bauten in den letzten Jahren den Bekanntheitsgrad der Band weiter aus und lassen CALLmeKAT auf eine vielversprechende Zukunft blicken."""

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen