Google+ 33rpmPVC: Album: Peter Kernel - Thrill Addict (Digital VÖ 23.01.2015 / Physischer VÖ 20.03.2015 - On The Camper Records / Cargo Records)

21.02.2015

Album: Peter Kernel - Thrill Addict (Digital VÖ 23.01.2015 / Physischer VÖ 20.03.2015 - On The Camper Records / Cargo Records)




















Vorgestellt habe ich das Erscheinen des Albums und meine ersten Eindrücke dazu bereits vor einigen Tagen auf diesem Blog. Mittlerweile habe ich die CD (leider noch kein Vinyl) vorliegen und diese rattert seit 3-4 Tagen jeden Tag mehrfach durch alle mir zur Verfügung stehenden Player. Dies passiert in der Regel nur dann, wenn ich restlos von einer Platte begeistert bin. Das ist hier ohne wenn und aber der Fall. Und "Thrill Addict" - so der Titel des Albums - muß man schon sein, wenn man mit dem Werk in Kontakt tritt...

Auch mein Erstkontakt lies mich etwas ratlos, aber äusserst interessiert zurück. Die Scheibe ist auch bereits das zweite Album der Band. Das Debüt "How To Perform A Funeral" (netter Titel, wie ich finde...) ist 2008 erschienen und mir bis heute gänzlich unbekannt. Gut, man kann auch nicht alles kennen. Und umso intensiver war nun die Erfahrung mit dem Zweitwerk...

Peter Kernel - das sind Barbara Lehnhoff aus Kanada und Aris Basetti aus der Schweiz. Kennengelernt haben sich die beiden in Lugano in der Schweiz. Beide besuchten dort Schulen für Design und visuelle Kommunikation. Das sie musikalisch so dermassen zusammengehören, war laut ihrer Band-Bio nicht unbedingt sofort abzusehen. Gut, das es dennoch so kam, wie es eben kam...

Wer das Video zu "Night Fever" bereits gesehen hat, wird schnell merken, dass aus anfänglicher Konfusion über das, was man da audio-visuell wahrnimmt, recht schnell eine Entwicklung wird, bei der man zu dem Punkt kommt, den man wohl als "angefixt" bezeichnet. Eine Grundmischung aus Früh-80er-Postpunk und Spät-80er-Indie wird in ein modernes Klanggewand gehievt. Mal ruppig, mal sperrig, mal verspielt, mal sanft. Aber immer auf einem hohem musikalisch-künstlerischem Niveau. Und immer gerade so, dass trotz aller Skurrilität ein gewisser Pop-Appeal hervorsticht...

Für Fans des Genres eine klare Empfehlung. Man bekommt die Platte in Kürze in allen üblichen Formaten, wo mittlerweile ja auch Vinyl standardmässig dazu gehört. Hier sogar als Doppel-LP.  Auf groß angelegte Tour gehen Peter Kernel in Kürze auch wieder. Sollte man sich auch nicht entgehen lassen...


Tracklist:

01. Ecstasy
02. High Fever
03. Your Party Sucks
04. Leaving For The Moon
05. It’s Gonna Be Great
06. You’re Flawless
07. Supernatural Powers
08. Keep It Slow
09. Majestic Faya
10. They Stole The Sun
11. I Kinda Like It
12. Tears Don’t Fall In Space


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen