Google+ 33rpmPVC: Hausbesuch: Inside Abbey Road

19.04.2015

Hausbesuch: Inside Abbey Road

Lizenz: CC0 Public Domain / FAQ / Pixabay / alexandria

















"Jetzt kann man mit Google Street View schon in die Häuser hinein gehen...", war einer meiner ersten Gedanken zum nun möglichen virtuellen Rundgang in die berühmten Abbey Road Studios. Was Google hier technisch möglich macht ist beeindruckend und spannend, auch wenn ich die Street View-Technik gesellschaftspolitisch im Prinzip für kritik- u. fragwürdig halte. In einem Fall wie diesem, also einem Rundgang an musikhistorischer Stätte, finde ich das wieder nicht schlecht und hat ja auch einen gewissen musealen Charakter. Ich gebe zu, das alles klingt nach einer sehr ambivalenten Haltung gegenüber dieser Technik und ist wohl auch so. Trotzdem überwog die Neugier, hier einmal meine Füße hinter die Eingangstür des Ortes zu bewegen, an dem die Beatles, Pink Floyd, Oasis und wer noch alles Rockgeschichte geschrieben haben...

Garniert wird der Rundgang mit jeder Menge Gimmicks, Einspielern und Soundfiles, so dass es eine Menge zu entdecken gibt.Aber eigentlich ist es schon ein wenig ernüchternd, wie trocken und funktionell so ein Aufnahmestudio eingerichtet ist. Aber dort soll ja auch gearbeitet werden. Und das hat in vielen belegbaren Fällen ja auch hervorragend geklappt. Man kann sich durchaus aber schon eine zeitlang in den Räumen verlieren, bevor man das Haus wieder verlassen möchte. Ich kann jedem, der sich beim Thema Musik für mehr interessiert, als das, was aus seinen Boxen kommt, mal empfehlen auf der Website reinzuschauen. Es lohnt sich...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen