Google+ 33rpmPVC: Klamydia goes Klassik - mit Orchester und neuem Album

14.02.2016

Klamydia goes Klassik - mit Orchester und neuem Album




[dh] Ich gebe es ja zu. Seit ich Anfang der 90er Jahre dass erste mal von ihnen gehört habe („Mä lähden himaan“) sind die Finnischen „Ramones“ nie aus meinen Gehörgängen gewichen. 11 Alben aus ihrer frühen Schaffenszeit befinden sich daher auch in meinen Platten – bzw. CD Schränken. Obwohl ich keine Finnisch verstehe, waren die vier Jungs aus Vaasa immer dafür gut, dass manche ihrer Songs gleich von Anfang an als Ohrwurm bei mir hängen blieben. Zumindest zum Mitsummen hat es immer gereicht...


Seit 1988 gibt es die Band - Vesku (Sänger) ist das Einzigste noch verbliebene Gründungsmitglied - seit vielen Jahren spielen sie in der Besetzung Jari Helin (Gitarre), Sami Kohtamäki (Bass) und Riku Purtola (Drums). 24 Alben und über 300 Songs sind bisher erschienen und in Finnland gehören sie zu den bekanntesten einheimischen Bands. Im Februar erscheint nun ihr neuestes Werk (kein neues Material). Auf „Punk Sinfonia“ wurden vielmehr ihre bekanntesten Songs zusammen mit dem Vaasan Kaupunginorkesteri (Vaasa´s Sinfonieorchester, siehe auch das Video) eingespielt. Wenn auch stets kurios, sodoch für mich immer interessant, wenn Rock auf Klassik trifft. Auch wenn man kein Wort versteht. Empfehlenswert...

1 Kommentar:

  1. Hatte die jetzt in den vergangenen Jahren ein bißchen aus den Augen verloren, obwohl auch ich mindestens genauso viele Alben wie Du mein eigen nenne. Das aber hier ist erstaunlich griffig, echt spannend. Versuche beispielsweise im Metal, die Kombiniation mit Klassik zu wagen, empfand ich oft als langweilig (Rage). Das hier kann was!
    Mit Gruß - Paulchen

    AntwortenLöschen