Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2015 angezeigt.

Gehört: Sleater-Kinney - "No Cities To Love" (Sub Pop / Cargo Records)

Schon zwei mal habe ich das Album hier angekündigt. Jetzt endlich konnte ich es mir in Gänze anhören. Und das Warten hat sich tatsächlich gelohnt. Im Normalfall ist es ja nicht immer so, das nach einer langen Pause ein Comebackalbum auch gelingt. Negative Beispiele gibt es zuhauf. Sleater-Kinney haben hier aber nichts falsch gemacht. Rund 20 Jahre nach ihrer Gründung meldet sich eins der Flagschiffe und damit wichtigsten Vertreter/-innen der Riot Grrrl-Bewegung zurück. Und das mit einer Urkraft, wie man sie sich erhofft, aber nicht unbedingt erwartet hat...

Drei: Kitty, Daisy & Lewis - The Third (VÖ: 26.01.2015)

Mit ihrem dritten Album haben sie es endlich geschafft! Das Geschwister-Trio aus Kentish Town, London mit ihrem musikalischen Zeitreise-Pop & Rock, ist in der öffentlichen Wahrnehmung endgültig angekommen. Trotz eines starken Debüts und einem nicht schlechterern zweiten Album, blieben sie - trotz starker Medienpräsenz zum Zeitpunkt des Erscheinens ihres zweiten Werks - irgendwie ein Geheimtipp und waren auch mit fortschreitender Zeit, schnell wieder aus den Augen und aus dem Sinn. Wenn auch völlig unberechtigt, denn was bei den Dreien aus dem Lautsprecher kommt, ist eindeutig exzellente Musik. Das scheint nun vorbei. Über den Printmedien-Mainstream wie Die Zeit, bis zum Morgenmagazin von ARD und ZDF, wird über Kitty, Daisy & Lewis geschrieben, gesprochen, gefilmt...

Poppig: Σtella - s/t (VÖ: 1. Quartal 2015)

Erneut überrascht das Label Inner Ear Records mit einem Debütalbum. Wer hat gesagt, das mir Disco-Pop nicht gefällt? Stimmt natürlich gar nicht! Zumindest nicht, wenn er qualitativ so gut gemacht ist, wie in diesem Fall. Und bei diesem handelt es sich um die Künstlerin Stella Chronopoulou, besser bekannt als Σtella. Dynamischer und druckvoller Sound, funkigem Bass, sowie mit einer tollen Stimme ausgerüstet, geht die Dame hier mit ihren Mitstreitern ans Werk. Alles andere als seichte Träller-Ware, die man ansonsten vielleicht mit dem Wort Disco assoziieren würde! Die hier weiter unten als Soundcloud-File vorliegende erste Single des selbstbetitelten Albums ist bereits im Dezember veröffentlicht worden. Das Album wird für das erste Quartal 2015 erwartet und erscheint im mittlerweile gewohnter Form als Download, CD und Vinyl. Einfach mal reinhören...

New EP: My Invisible Friend - s/t E.P.

My Invisible Friend, ein interessantes Trio aus Parma, Italien. Der Sound geht in Richtung Noise, Shoegaze, Neo-Psychedelic. Sehr unruhiges, manchmal monotones Feedback-Gegniedel. Die sind als Kinder mit Sicherheit in einen Kessel My Bloody Valentine gefallen. Also genau das richtige für mich. Und gerade haben sie ihre erste selbstbetitelte EP veröffentlicht...

Bankrotterklärung? Keinesweg! - 2 neue Singles von Bankrupt

Seit bereits 18 Jahren existiert die ungarische Band Bankrupt aus Budapest bereits. Mittlerweile können sie auf eine Diskografie von 3 Alben und 4 EPs zurückblicken. Ebenso haben sie bereits mehr als 400 Gigs in Europa auf dem Buckel. Angefangen haben Bankrupt mal als Melodic-Punks, jedoch hat sich ihr Sound im Laufe der Jahre davon in ganz andere Sphären entfernt. Der Einbau sowohl von 80er-Synthies, wie auch der Surf-Gitarre aus den frühen 60ern, erklärt den heute selbst bei der zeitgleichen Veröffentlichung von zwei Singles doch recht konträren Sound der Band. Nun veröffentlichen sie mit "The Legend Of Lee Marvin" und "Disco Apocalypse" zwei Songs, die eben genau diese zwei Extreme repräsentieren. Ich fand das zumindest insoweit interessant, als dass ich die beiden Singles hier mal vorstellen möchte...

Vinyl-Album: See Trough Dresses - s/t (VÖ: 17.01.2015, This Charming Man Records)

Heute um 12 Uhr hat der Vorverkauf für die Vinylversion desDebüts von See Through Dresses begonnen. Die Vinylversion erscheint in 100er-Auflage in clear/black marbled Vinyl, sowie 400 Stk in weißem Vinyl. Also ranhalten, denn neben der tollen Optik hat die Scheibe natürlich auch musikalisch ordentlich was zu bieten. Einfach mal in die Soundcloud weiter unten reinhören und begeistern lassen. This Charming Man Records aus Münster steht da für absolute Qualität...


























Sleater-Kinney - "No Cities To Love" - VÖ 16.01.2015 - (Sub Pop / Cargo Records)

Anders als zunächst auch hier berichtet, veröffentlichten Sleater-Kinney ihr neues Album "No Cities To Love" jetzt bereits am 16.01.2015. Also gestern! Nach 10 Jahren Bandpause kommt´s allerdings auch nicht unbedingt auf ein paar Tage früher oder später an. Lassen wir uns mal überraschen, ob es die Damen noch drauf haben. Aber da gehe ich einfach mal von aus. Im März kann man Sleater-Kinney dann auch in Europa live sehen:

SLEATER-KINNEY TOUR 2015:
18.03.2015 - Berlin @ Postbahnhof
19.03.2015 - Amsterdam @ Paradiso (NL)

Un-Fuzz-bar: Menace Beach - Tastes Like Medicine

Am 19.01. veröffentlichen die Fuzzpopper von Menace Beach aus Leeds ihr Debütalbum "Ratworld". Wie sich das gehört, auch auf farbigen (splattered) Vinyl. Die Band sollte man im Auge behalten...

CALLmeKAT - Rolling // neues Album "Hidden Waters" am 13.02.2015

Next Wave Mods: The Riots - Take No Prisoners (10" EP) & Time For Truth (LP) [VÖ: 17.12.2014]

Obwohl schon seit 2009 existent, sind The Riots aus Moskau doch irgendwie unerkannt an mir vorbeigeschlichen. Das es immer wieder Bands gibt, die musikalisch und oft auch optisch am Mod-Revival 79/80 anknüpfen, ist mir ja nicht grundsätzlich verborgen geblieben, da ich diese zutiefst britische Musikmischung aus 60s, Punk, Powerpop und (damals vorweggenommenen) Britpop absolut mag. In diesem Fall habe ich mich von einer Tour-Anzeige in der letzten Ausgabe der M&R locken lassen, die mich in ihrer Erscheinung sofort ansprach...

Dust & Groove: Neues Feature mit Colleen Murphy, London

Der Irrsinn geht weiter! Auch in diesem Jahr werden auf dem Blog Dust & Grooves weltweit Vinylsammler vorgestellt. Nach dem großen Erfolg des Vinyl-Books von Eilon Paz im letzten Jahr, welches auch hier vorgestellt wurde, tut sich auch wieder was auf der Website. Diesmal wird die Londoner Sammlerin Colleen ‘Cosmo’ Murphy vorgestellt, die wiederum hinter der Website Classic Albums Sunday steckt. Insgesamt mal wieder ein tolles Feature zum Thema Vinyl-Sammelleidenschaft, welches ich euch unbedingt zum Lesen empfehle...

zum Feature >>>

New Album: Alcoholic Faith Mission - Orbitor (VÖ: 20.02.15, Haldern Pop Recordings)

Ziemlich fieses Video - musikalisch aber eine interessante Band! Alcoholic Faith Mission kommen aus Kopenhagen und wurden 2006 von den beiden Schulfreunde Thorben Seierø Jensen und Sune Sølund gegründet. Im Februar erscheint ihr neues Album "Orbitor" auf dem mir immer mehr gefallenden Label Haldern Pop Recordings...

Smashing Pumpkins – Monuments To An Elegy (VÖ: Dez. 2014)

Es ist doch immer wieder gut, sich ein eigenes Bild von Dingen zu machen. Ansonsten hätte ich mir das Album der Pumpkins wohl erst gar nicht anhören dürfen. Mündliche und schriftliche Überlieferungen aus meinem Freundes- u. Bekanntenkreis, ließen kein gutes Haar an der Scheibe. Aber nach dem ersten Durchhören der Scheibe, empfand ich das neuste Werk von Billy Corgan und Co. eigentlich als ein ziemlich typisches Smashing Pumpinks-Album. Es ist sicher kein Wunderwerk, schließt aber für mich qualitativ nahtlos an den Vorgänger Oceania aus dem Jahr 2012 an...

Shades of Grey: The Underground Youth - Beautiful & Damned E.P.

Passend zum trostlosen Wetter, ist der erste Song des Jahres irgendwie den meteorologischen Bedingungen dieses Samstag Nachmittags angepasst. Nichtsdestotrotz ein schöner Song der Shoegaze-Psychedelics von The Underground Youth. Dazu noch drei weitere Songs der E.P. Beautiful & Damned, die bereits im Herbst letzten Jahres auf Fuzz Club Records erschienen ist. Die Vinyl-Versionen in limitierter Auflage von 200 in schwarzen und 100 Stück in farbigem Vinyl sind leider bereits vergriffen. ...

FacebookBandcamp