Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2019 angezeigt.

Eine Ode an den guten Geschmack: Modlord - Our Favourite Shop

Eigentlich mache ich ja hier auf 33rpmPVC.de keine kommerzielle Werbung. In diesem Fall würde die Ausnahme aber die Regel bestätigen. Natürlich aber ist das hier auch keine reine Werbegeschichte, auch wenn es in gewisser Weise Werbung sein darf und soll. Aber eine, die aus dem gutem Gefühl entsteht etwas zu unterstützen, was einen weitaus mehr als nur profitorientierten Hintergrund hat. Nämlich einen ideellen Wert! Hier geht es um Stil, Klasse, Enthusiasmus, Engagement und um einen der letzten Pfeiler guten Geschmacks. Und für diese Dinge stehen in Düsseldorf zwei Namen: Modern Classics by Modlord und dessen Eigentümer Memo Torfilli. Seit 2013 mit einem exquisiten Warenangebot britischer Traditionsmarken in der Düsseldorfer Lorettostraße zuhause. Und umso schöner für uns alle die wir gute Musik mögen, ist der Umstand, dass dies jetzt auch noch vertont wurde. Und zwar von Ralf Schienke, ehemals Mitglied der Düsseldorfer Mod-Bands Die Profis Start! und den Stairs...

Eine verdiente Wür…

Frisch aus Athen: Bazooka - Φυλακή (Prison)

Krise hin - Krise her! Aus Griechenland kommen auch in den letzten Jahren immer wieder verdammt gute Outfits mit tollen Songs wie diesem hier. Bazooka stammen ursprünglich aus Volos und wurden bereits 2008 gegründet und kreuzen unkonventionellen Punkrock mit Psychedelic-Pop-Einflüssen. Das Debütalbum erschien 2013 auf Slovenly Recordings, gefolgt von den 7inch EP's "Shame Take My Brain/Ravening Trip" und "I Want To Fuck All The Girls In My School". 2016 veröffentlichten sie dann ihr zweites Album "Useless Generation", ebenfalls wieder auf Slovenly Recordings. Seit 2017 arbeitet Bazooka mit Inner Ear Records zusammen. Herausgekommen ist der neue Longplayer "Zero Hits", der seit Mitte Januar auf dem Markt ist...


BAZOOKA "ZERO HITS"
[Inner Ear Records]
Format: Black & Light Blue 180gram vinyl, CD and dig…

New Album: French Boutik - L'ame De Paris // Heavy Soul Records / VÖ: Jan 2019

Nun also endlich Album Nummer Zwei! Nach nun doch einiger Wartezeit ist der lang ersehnte neue Longplayer "L' ame De Paris" erschienen. Frei nach dem Motto "Gut Ding will Weile haben...", haben French Boutik eine beeindruckende Werkschau abgeliefert. Jede Minute Warten hat sich hierfür allerdings gelohnt. Was die vier Pariser mit der Unterstützung von Andy Lewis als Produzent in die Rillen gezaubert haben ist musikalisch und soundtechnisch erstklassiges Material. Hatte ich bei der schon sehr guten Scheibe "Front Pop" den Eindruck einer gelungenen Ansammlung von Hits (ohne das abwertend zu meinen, denn Hit bleibt Hit), greift hier ein Rädchen ins andere. "L' ame De Paris" ist eher ein Gesamtkunstwerk. Temperamentvoll und doch mit einer gewissen Coolness. Die Tracks wirken extrem aufeinander abgestimmt, dass man musikalisch schon beinahe von einem Konzeptalbum sprechen kann. Die zehn allesamt phantastisch klingenden Songs wirken nach kurz…